Survival Rucksack: Diese Fluchtrucksäcke solltest du dir anschauen

Ein Survival Rucksack ist ein wichtiges Tool für jeden Outdoor-Abenteurer. Aber nicht nur das. Mit einem gut ausgestatteten Notfallrucksack bist du außerdem gut für verschiedene Notsituationen vorbereitet.

Er enthält alles, was man im Ernstfall benötigt, um die ersten Tage außer Haus zurechtzukommen.

In diesem Artikel werden wir uns genauer mit dem Thema Survival-Rucksack beschäftigen und erklären, warum er so wichtig ist und welche Dinge man in ihm aufbewahren sollte. Außerdem stellen wir empfehlenswerte Modelle vor

Was ist ein Survival-Rucksack?

Ein Survival Rucksack ist ein Rucksack, der speziell für Notfallsituationen entwickelt wurde. Er enthält eine Grundausrüstung von Gegenständen, die in einer Notsituation benötigt werden.

In erster Linie handelt es sich dabei um Wasser, Nahrungsmittel, Erste-Hilfe-Material und andere Dinge, die für das Überleben in der Natur notwendig sind. Für mindestens drei Tage solltest du hierbei planen.

Ein Survival Rucksack ist für alle möglichen Notfallsituationen geeignet – von einer kurzen Überlebenssituation in der Wildnis bis zu einem längeren Ausfall der Infrastruktur in einer größeren Katastrophe.

Aber auch bei einem Hausbrand, einem Gasleck, einer kurzfristigen Evakuation durch eine Weltkriegsbombe oder extreme Wetterlagen (etwa Überschwemmungen) ist ein Notfallrucksack sehr hilfreich.

Ein solcher Rucksack ist auch bekannt unter den Namen: Fluchtrucksack, Prepper Rucksack, Notfallrucksack, Überlebensrucksack oder Taktischer Rucksack. Aber auch ein guter Trekkingrucksack ist dafür in der Regel gut geeignet.

Offiziell wird ein Notfallrucksack auch vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfohlen.

Das sind unsere Favoriten (Kaufratgeber):

Suchst du die besten Survival Rucksäcke? Diese Modelle gefallen uns besonders gut:

bw-online-shop US Cooper Rucksack Medium – oliv*
  • hohen Tragekomfort
  • verschiedene Größen
  • gepolsterter Rücken
  • gepolsterte Schultergurt
  • verschiedene Größen
Angebot
deuter Aircontact Lite 50+10 Trekking Rucksack*
  • Perfekte Lastübertragung und optimal ausbalancierter, sicherer Sitz durch das Aircontact Kontaktrücken-System
  • Schlanke, für mittlere Lasten ausgelegte, ergonomische Hüftflossen mit Reißverschluss-Taschen
  • Rückenlängen-Anpassung durch verstellbare Trägerhöhe mit dem VariQuick System
  • Vorrichtung für Trinksystem (deuter Streamer 3.0 – nicht enthalten!)
  • Separates Bodenfach mit herausnehmbarem Zwischenboden
Fjällräven Unisex-Erwachsene Abisko Hike 35 Trekking-Rucksack, Grau (Stone Grey), 28x61x26 cm (B x H x T)*
  • Konzept: Trekking
  • Erwachsener
  • Rucksack Freizeit und Sportware
  • Zugang zum Gepäck auch über die Seitenwand
  • Toplader Hauptfach
bw-online-shop Bundeswehr Kampfrucksack – Oliv*
  • Taktischer Rucksack ist Ideal als Wanderrucksack, Kampfrucksack, Trekkingrucksack, Reiserucksack & Outdoor Rucksack
  • großes Hauptfach mit Zwischenboden
  • gepolsterter und verstellbare Rücken- & Schultergurte
  • 65 Liter Volumen
  • wasserfestes Polyamidgewebe
TAK Militär Taktische Rucksack 50L,Herren Damen Wanderrucksack Trekkingrucksack Reiserucksack Outdoor Für Wandern,Bergsteigen und Reisen Sport*
  • ✨Haltbarer Militärrucksack: Hergestellt aus hochwertigem 500D CORDURA und robustem YKK-Reißverschluss. Verstärkte Nähte und starke Rückengurte erhöhen die Haltbarkeit. Hochwertige Materialien können ein besseres Sicherheitsgefühl vermitteln.(MIT Regenschutz)
  • ✨Große Wanderrucksack: Diese große Tatical-Tasche misst 65 x 30 x 24 cm, hat ein Fassungsvermögen von 45 l und kann problemlos Ihre 3-4-tägigen Reise- und Outdoor-Abenteuerbedürfnisse aufnehmen. Der einzigartige und atmungsaktive Rucksack sorgt dafür, dass Sie sich während der Reise entspannter fühlen.
  • ✨Leichte Reisetasche: Diese sportliche Herrentasche hat ein großes Fassungsvermögen von 45 l, aber der Rucksack wiegt nur 1,48 kg. Es ist sehr leicht und kann die Schultern während der Fahrt stark entlasten.
  • ✨Multifunktionale Sporttasche: Dieser Rucksack eignet sich sehr gut als Wochenendtasche, Reisetasche, Motorradtasche, Sporttasche, Militärtasche und Tatical-Tasche.
  • ✨Ausgezeichnetes Einkaufsgeschenk: Diese Militärtasche kann ein tolles Geschenk für Ihre Familie, Liebhaber, Freunde, Kollegen sein. Es ist ein guter Reise-, Outdoor-Abenteuer-, Trekking- und Bergsteigerbegleiter! Die praktische Militärtasche ist praktisch für unseren Alltag.

Bestseller: Beliebte Survival Rucksäcke

In der folgenden Auflistung findest du die Survival Rucksack Bestseller bei Amazon. Diese Liste wird täglich aktualisiert.

Notfallrucksack Eigenschaften

Ein Survival Rucksack sollte einige wichtige Eigenschaften haben, um in Notfallsituationen zuverlässig zu sein. Dazu gehören:

  • Robustheit und Langlebigkeit: Ein Survival Rucksack sollte gut verarbeitet und aus robusten Materialien hergestellt sein, damit er auch bei harten Bedingungen und Beanspruchungen zuverlässig funktioniert. Ein besonderes Augenmerk solltest du bei den Reißverschlüssen walten lassen, da diese oft stark beansprucht werden.
  • Komfort: Ein Survival Rucksack sollte bequem zu tragen sein und einen hohen Tragekomfort mit Polsterung bieten, insbesondere wenn man ihn längere Zeit mit sich herumtragen muss. Er sollte gut ausbalanciert und gepolstert sein, um den Tragekomfort zu erhöhen. Größere Modelle sollten über einen Hüftgurt und verstellbare Schulterriemen verfügen. Ergonomisch geformte und gepolsterte Schultergurte können ebenfalls von Vorteil sein.
  • Kapazität und Organisation: Ein Survival Rucksack sollte ausreichend Platz bieten, um alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände und Vorräte unterzubringen. Es sollte verschiedene Fächer und Taschen haben, um die Dinge ordentlich und leicht zugänglich zu verstauen.
  • Wetterbeständigkeit: Ein Survival Rucksack sollte gegen verschiedene Wetterbedingungen geschützt sein und mit wasserabweisenden Eigenschaften daherkommen, damit er auch bei Regen und Schnee Schutz bietet und die Ausrüstung nicht nass wird.
  • Verschlüsse und Sicherheit: Hochwertige Modelle sollten sichere Verschlüsse und Möglichkeiten zum Abschließen haben, um die Ausrüstung im Innern vor Diebstahl und anderen Bedrohungen zu schützen.

Was gehört alles in einen Überlebensrucksack (Packliste)?

Es gibt keine definitive Liste von Gegenständen, die in einen Survial Rucksack gehören, da dies von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Trägers abhängt.

Allerdings gibt es einige grundlegende Dinge, die in einem Survival Rucksack enthalten sein sollten, wie zum Beispiel die folgende Grundausstattung:

  • Wasser und Nahrungsmittel: Diese sind wichtig, um deinen Körper täglich mit dem Notwendigsten zu versorgen und um Deine Kräfte zu erhalten.
  • Erste Hilfe Material: Ein Erste-Hilfe-Set sollte in jedem Survival Rucksack enthalten sein, um Verletzungen und andere medizinische Notfälle zu behandeln. Dazu gehören Materialien wie Rettungsdecke, Kompresse, Mullbinden, Pflaster, Wundverbände, Verbandspäckchen, etc.
  • Werkzeug und Ausrüstung: Ein Survival Rucksack sollte Werkzeug und Ausrüstung enthalten, um Dinge wie Feuer machen, Signale senden und Wasser reinigen zu können. Auch eine Taschenlampe und ein Multitool gehören unbedingt dazu.
  • Kleidung und Schutz: Du solltest auch Kleidung und Schutz für unterschiedliche Wetterbedingungen und Umgebungen in deinem Survival Rucksack haben. Dazu gehören unter anderem Regenbekleidung, warme Kleidung und Schuhe mit gutem Profil.
  • Medikamente: Denke daran, Schmerztabletten und dringend benötigte Medikamente einzupacken.

Es ist auch ratsam, ein Survival Handbuch oder andere Ressourcen, die wichtige Informationen und Anleitungen für Notfallsituationen enthalten, in deinem Survival Rucksack zu packen.

Du solltest in regelmäßigen Abständen überprüfen, ob die eingelagerten Lebensmittel und Medikamente noch haltbar sind und diese im Bedarfsfall ersetzen oder auffüllen.

Auch das Erste Hilfe Material sollte regelmäßig überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht werden.

Fluchtrucksack Packliste

Konkret könnte eine Packliste zum Beispiel wie folgt aussehen:

  • Regenschutzhülle
  • Packsäcke (wasserdicht)
  • Taktische Taschenlampe
  • Multitool
  • Messer
  • Karabiner
  • Notizblock und Stift (Tactical Pen)
  • Notkocher mit Brennstoff
  • Notration (zum Beispiel NRG-5)
  • Trinkflasche
  • Trinkwasser
  • Tools zur Wasseraufbereitung
  • Leuchtstäbe, bzw. Knicklichter
  • Dosenöffner
  • Geschirr (Tasse, Schüssel, Löffel)
  • Feuerzeug und Streichhölzer
  • Müllbeutel
  • Schnur (reißfest)
  • Wasserdichte Dokumentenhülle mit wichtigen Dokumenten
  • Regenschutzhülle
  • Signalpfeife
  • Seife
  • Zahnbürste
  • Handtuch
  • Hygieneartikel
  • Zelt (Camping und Übernachtung)
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Schutzmaske
  • Handschuhe
  • Kopfbedeckung
  • Batteriebetriebenes Radio
  • Batterien
  • Handy mit Kamera

Diese Packliste dient nur als Beispiel und sollte auf deine persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Nicht alles, was in einen Rucksack passt, muss von dir benötigt werden.

Survival Rucksack mit Inhalt kaufen

Wenn du dir nicht selbst einen Rucksack zusammenstellen möchtest, dann kannst du dir auch einen Survival Rucksack mit Inhalt kaufen. Solche fertigen Rucksäcke gibt es in unterschiedlichen Größen, sodass sie entweder für Einzelpersonen, oder gar für Familien geeignet sind.

Wenn du dich für einen Notfallrucksack mit Füllung entscheidest, dann hast du direkt nach dem Kauf einen Survival Rucksack, der bereits fertig gepackt und einsetzbar bei dir Zuhause steht und damit jederzeit griffbereit ist.

Wie groß sollte ein Survival Rucksack sein?

Das Volumen eines Survival Rucksacks hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem geplanten Einsatzgebiet, der Dauer des Aufenthalts und der Anzahl der Personen, für die Vorräte und Ausrüstung mitgeführt werden müssen.

Ein Outdoor Rucksack für einen kurzen Ausflug in die Wildnis kann kleiner sein als ein Rucksack, der für einen längeren Aufenthalt oder für mehrere Personen gedacht ist.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass ein Survival Rucksack zwischen 30 und 80 Litern Stauraum fassen sollte, je nach den Bedürfnissen und Vorlieben des Trägers.

Kleinere Rucksäcke mit 30 Litern Fassungsvermögen oder weniger, sind für kürzere Ausflüge ausreichend, während ein Rucksack mit 50 bis 80 Litern mehr Platz für Vorräte und Ausrüstung bietet.

Es ist jedoch wichtig, dass der Rucksack nicht zu schwer wird, da man ihn noch problemlos tragen können sollte.

Daher sollte man darauf achten, dass das Verhältnis von Gewicht und Fassungsvermögen angemessen ist.

Aus welchem Material sollte ein Survival Rucksack sein?

Ein Survival Rucksack sollte aus robusten und langlebigen Materialien hergestellt sein, die auch bei harten Bedingungen und Beanspruchungen zuverlässig funktionieren.

Einige gängige Materialien für Survival Rucksäcke sind:

  • Nylon: Nylon ist ein strapazierfähiges und langlebiges Material, das leicht und widerstandsfähig gegen Beschädigungen ist. Es ist auch wasserabweisend und lässt sich leicht reinigen.
  • Polyester: Polyester ist ebenfalls ein äußerst robustes und langlebiges Material, das leicht und widerstandsfähig gegen Beschädigungen ist. Es ist auch wasserabweisend und lässt sich leicht reinigen.
  • Baumwolle: Baumwolle ist ein natürliches Material, das atmungsaktiv und weich ist. Es hat allerdings den Nachteil, dass es schwerer und weniger langlebig als synthetische Materialien ist und schneller feucht wird.
  • Leder: Leder ist ein robustes und langlebiges Material, das allerdings auch schwer und teuer ist. Es hat den Vorteil, dass es atmungsaktiv und wasserabweisend ist und sich gut für die Herstellung von Taschen und anderen Accessoires eignet.

Es ist wichtig, dass das Material des Survival Rucksacks wetterbeständig ist, um den Inhalt vor Regen und Schnee zu schützen. Daher empfehlen wir Materialien wie Nylon und Polyester.

Wie sollte ein Survival Rucksack richtig gepackt werden?

Ein Überlebensrucksack sollte einwandfrei gepackt werden, damit alle notwendigen Gegenstände im Bedarfsfall schnell zur Verfügung stehen.

Wähle dazu zunächst einmal sorgfältig die überlebenswichtigen Dinge wie Lebensmittel, Wasser, Werkzeuge, Kleidung, Erste-Hilfe-Materialien und andere Notfallausrüstung aus und organisiere diese.

Nach der Auswahl der für die jeweilige Situation erforderlichen Gegenstände packst du diese entsprechend ihrer Größe und Verwendung.

So sollten etwa schwerere Gegenstände im Hauptfach nach unten und leichtere Gegenstände nach oben gelegt werden. Achte außerdem darauf, dass du eine wasserdichte Abdeckung oder ein Innenfutter für den Fall von Regen oder Wasser einpackst.

Kleinere Gegenstände sollten in den Innentaschen Platz finden.

Weitere wichtige Überlegungen beim Packen eines Survival-Rucksacks sind die Verwendung von leicht zugänglichen Taschen für häufig benötigte Gegenstände wie Messer oder Taschenlampe, die bevorzugt seitlich sitzen sollten.

Externe Gurte können ebenfalls nützlich sein, um größere Ausrüstung wie ein Schlafsack oder Zelt außen befestigen zu können.

Nimm dir abschließend etwas Zeit, um das Packen und Auspacken deines Überlebensrucksacks zu üben, damit du weißt, wo sich alles befindet und du bei Bedarf leicht auf jeden Gegenstand zugreifen kannst.

Wo sollte ein Fluchtrucksack aufbewahrt werden?

Ein fertig gepackter Notfallrucksack sollte dort gelagert werden, wo er im Notfall schnell griffbereit ist. Denn in solchen Situationen muss es oft sehr schnell gehen.

Wegen der enthaltenen Utensilien sollte der Rucksack weder zu warm noch zu kalt gelagert werden. Zimmertemperatur ist ideal. Der Rucksack sollte weder in der prallen Sonne stehen, noch bei hoher Luftfeuchtigkeit aufbewahrt werden.

Alternativen

Als Alternative zu einem waschechten Survival Rucksack, kannst du auch einen geeigneten Wanderrucksack oder Trekkingrucksack verwenden, sofern deine notwendigen Utensilien dort Platz finden.

Aber auch andere Modelle können unter Umständen die Verwendungsmöglichkeit als Survival Rucksack bieten. In jedem Fall solltest du einen Rucksack wählen, in dem deine ganze Ausrüstung bequem Platz findet.

Fazit

Ein fertig gepackter Survival Rucksack, der im Notfall sofort zur Verfügung steht, kann das Gewissen gehörig beruhigen. Eine solche Vorsorge ist schnell erledigt und kann in einer Krisensituation entscheidend sein.

Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über mich

Hi, ich bin Sonja. Rucksäcke begleiten mich schon mein ganzes Leben. Mein erstes Modell hatte ich bereits im Kindergarten. Seitdem ist es Liebe. Während meines sechsmonatigen Backpacker-Trips durch Australien habe ich außerdem die Vorteile eines großen Reiserucksacks kennengelernt. Hier möchte ich über alle wichtigen Themen rund um Rucksäcke informieren und beraten.